24 Juni 2012

Lesen macht klug und schoen 696 - Anne Butterfield - Ich bin da noch mal hin

»Großartig, voll Witz und kluger Einsichten.« Hape Kerkeling
Anne Butterfield  - Ich bin da noch mal hin
Mit Gott und Hape auf dem Jakobsweg



















Malik
ISBN 9783890294117
€ 19,99
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)


Die Leser von »Ich bin dann mal weg« kennen sie als Hape Kerkelings skurrile Pilgerfreundin. Mit klugem Blick und viel Humor berichtet Anne Butterfield davon, den Camino ein zweites Mal zu gehen und dabei alles anders zu machen…


Mit einem Vorwort von Hape Kerkeling.
Im Juni 2001 wanderte Anne Butterfield zum ersten Mal auf dem Jakobsweg und fand in Hape Kerkeling einen prominenten Mitstreiter. Doch irgendwie vermisste die Engländerin damals das intensive Gefühl des Pilgerns. Deshalb begibt sie sich 2010 erneut auf den Weg nach Santiago de Compostela. Ihren Plan, die Strecke diesmal mit dem Fahrrad zurückzulegen, muss sie jedoch bald aufgeben. Sie erreicht ihr Ziel schließlich wieder zu Fuß, aber diesmal mit der Demut und Gelassenheit, die sie sich 2001 vergeblich gewünscht hatte. Leidenschaftlich und selbstkritisch erzählt die Autorin von ihren Strapazen, persönlichen Schwächen sowie nationalen Eigenheiten. Und sie reflektiert über ihre erste Wanderung und ihren Seelenverwandten Hans Peter, der ihr zu einem guten Freund wurde.

Aus dem Englischen von Katharina Förs , Thomas Wollermann





Anne Butterfield, 1958 in Leeds geboren, ist promovierte Biologin und passionierte, vielgereiste Wanderin. 2001 ging sie zum ersten Mal den Jakobsweg. damals begegnete sie Hape Kerkeling, mit dem sie seitdem eine Freundschaft verbindet. 2010 wanterte die Autorin erneut von der franz.-spanischen Grenze nach Santiago de Compostela. Der Bericht ueber diese Pilgerreise ist das erste Buch von Anne Butterfield. Sie lebt in Liverpool.http://www.hapewelt.de/anne-butterfield.html



Liebe Freunde, ich habe zwei Leben. Das eine ist ein ganz normales als Biologiedozentin an einer Universitaet bei Liverpool. Das andere ist das einer Autorin und Reisenden. Ich mache grosse Wandertouren in der ganzen Welt. Zweimal bin ich den ganzen Jakobsweg gelaufen, und ueber das zweite Mal habe ich mein Buch "Ich bin da noch mal hin" geschrieben. Das erste Mal traf ich dort Hape Kerkeling, mit dem mich bis heute eine gute Freundschaft verbindet. Ihr kennt mich als "Anne" aus Hapes Buch "Ich bin dann mal weg". Aber ich bin auch Anne Butterfield, die Autorin und Reisende. http://www.facebook.com/ButterfieldJakobsweg/info



Meine Meinung: Bereits als ich Hape Kerkelings Buch “Ich bin dann mal weg” gelesen habe, hat mich die Faszination des Caminos und des Pilgern gepackt. Anne Butterfield, die damalige Weggefährtin des deutschen Komikers, hat mich durch Hape Kerkelings Schilderungen von Beginn an fasziniert und so wollte ich auch ihre Eindrücke vom Camino unbedingt lesen und habe es nicht bereut.
Anne Butterfield schildert in ihrem Reisebericht “Ich bin da noch mal hin” einerseits einige Szenen der Pilgerreise von 2001 aus ihrer Sicht, andererseits schildert sie ihre jetzige Reise und die Fragen, die sie sich und anderen auf dieser Reise gestellt hat. Der Schreibstil ist wunderbar ehrlich, witzig und bietet Einsichten in die Suche nach der Bedeutung des Camino. Das Buch ist ein Reisebericht, der die Strapazen und Schwierigkeiten des Pilgerns schildert, aber auch die persönlichen und spirituellen Erfahrungen, die der Weg bringen kann. 
Mich persönlich hat sehr fasziniert, dass Anne Butterfield diesen Weg erneut und alleine auf sich genommen hat. Ich habe mich bei einigen Passagen gefragt, ob ich so stark gewesen wäre und durchgehalten hätte, wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre. Wahrscheinlich wäre ich längst nach Hause gefahren. Ich bewundere die Autorin sehr für ihr Durchhaltevermögen, trotz der Steine, die auf ihrem Weg aufgetaucht sind.
Interessant fand ich auch, dass Anne die Zeit mit Hape Kerkeling auch aus ihrer Sicht geschildert hat und auch ihre plötzliche Prominenz durch Hapes Buch, die ihr nun bei ihrer zweiten Pilgerreise zu Teil wurde. Für mich ist es auch interessant, so viele unterschiedliche Ansichten und Antworten auf die Frage “Was ist denn nun der Sinn des Camino?” zu lesen. Die Eindrücke der unterschiedlichen Menschen, die Anne befragt hat, machen nachdenklich und geben ein Gefühl davon, was eine solche Pilgerreise für einen selbst bringen und bedeuten kann. Ebenso die unterschiedlichen Motive den Weg zu gehen und das, was sich am Ende des Weges für einen selbst eröffnet. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und auch etwas Fernweh in mir geweckt. http://anlisunendlichegeschichte.wordpress.com/2012/05/28/rezension-ich-bin-da-noch-mal-hin/


Ich empfehle dieses wunderbare Buch allen, die gerne Reiseberichte und Pilgerberichte lesen und gerne über das Leben und seinen Sinn nachdenken. Ich wurde wunderbar unterhalten und habe das Buch sehr genossen!http://www.goodreads.com/book/show/13605877-ich-bin-da-noch-mal-hin


Kommentare:

  1. Ein super witziges Buch mit Tiefgang und Gefühl, wer wie ich schon einige Pilgerwege in Spanien kennt wird gleich wieder von Sehnsucht gepackt werden!
    Schön das Anne im Oktober bei uns in Hamburg daraus lesen wird: wer mag kommt am 25. Oktober um 19 Uhr in die Hauptkirche St. Jacobi. Im Anschluß an die Lesung gibt es einen kleinen Umtrunk mit der Gelegenheit ins Gespräch zu kommen. Näheres bei uns vom Pilgerstammtisch-Hamburg oder im Pilgerbüro / St. Jacobi (Hamburg)

    AntwortenLöschen