19 Juni 2013

Julia Dankers - Herzkasper - Lesen macht klug und schoen 1010

Als wäre das Leben in Buxtehude nicht schon schwierig genug....
Julia Dankers - Herzkasper
Roman

Herzkasper

Ulrike Helmer Verlag
ISBN 978-3-89741-348-1
14.95 EUR
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)


Mira wirft alles hin und haut ab nach Buxtehude, einfach weil der Ort so crazy klingt. 
Dort findet sie einen Job als Küchenhilfe – und begegnet Lana. 
Die ist tief beeindruckt von Miras Irokesenfrisur und dem zarten Streifen Boxershorts, der aus deren Jeans schaut.

Lanas Herz hüpft. Obwohl Mira doch eine Frau ist! 
Haben Männer da überhaupt den Hauch einer Chance? 
Und Jessica mit den rosa Himbeerzuckerwattehaaren, die nun mal lesbisch ist und Frauen liebt? 
Der Herzkasper lacht sich ins Fäustchen, als Mira plötzlich einen Kuss erhält.



Julia Dankers wurde in Stade geboren. Sie lebt mit ihrer Lebensgefährtin und deren zwei Kindern in einer Stadt, der man nachsagt, der Hund würde dort mit dem Schwanz bellen. Neben dem Schreiben arbeitet sie als Köchin und Hauswirtschaftsleiterin einer Kindertagesstätte. Bisher erschienen von ihr Kurzgeschichten (»Schrei leise« und »Im Regionalverkehr des Lebens«).




Presse:

Als wäre das Leben in Buxtehude nicht schon schwierig genug, platzt in das geregelte Leben von Lana eine Bombe ein. Als Tochter des Chefkochs sieht sie sich eigentlich in einem vorgezeichneten Weg, als Mira aufkreuzt. Mira wirkt von weitem wie ein Mann mit ihrer Irokesenfrisur und den Shorts, die unter dem Hemd hervorschauen. Und da ist auch noch der Job als KFZ-mechanikerlehrling, den Mara hingeschmissen hat. Laras Herz hüpft und beginnt deutlich schneller zu klopfen, wenn Mira in ihre Nähe kommt. Doch was bedeutet das? Welche Rolle spielt die lesbische Jessi mit den rosa Himbeerzuckerwattehaaren, und was haben Männer in dieser Geschichte zu suchen? Der Herzkasper wird dies und vieles mehr der geneigten Leserin bald erklären! (ds)
http://www.schwulissimo.de/unterhaltung/buecher/91330/BuchJuliaDankers-Herzkasper.htm


Der Herzkasper befällt die Schülerin Lana und Küchenhilfe Mira bereits bei ihrer ersten Begegnung. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte aus Julia Dankers Feder ist jedoch nur bedingt überzeugend, denn gerade der gewählte Stil, Ich-Erzähler, Präsens und Slang - sowie künstlich wirkende Nebencharaktere und eine Liebesgeschichte, die an einigen Schwächen krankt, lassen wenig Raum für erfahrene Leser.
http://www.literatopia.de/index.php?option=com_content&view=article&id=18108:herzkasper-julia-dankers&catid=61:belletristik&Itemid=96

"Irgendwann werde ich ein Buch schreiben", das wusste Julia Dankers (35) schon als Schülerin. Zwei Titel mit Kurzgeschichten hat sie bereits veröffentlicht, jetzt ist "Herzkasper" herausgekommen. Ihr erster Roman ist eine Liebesgeschichte: mal witzig, mal spannend und der Leser ist immer sehr dicht am Leben der Hauptfiguren dran. "Aber die Story nicht zu romantisch", fügt die Autorin hinzu. Das Ungewöhnliche an der Geschichte: Es sind zwei junge Frauen, die sich am Ende des Buches finden. Das Happy-End, verrät Julia Dankers, war fest eingeplant.
http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/panorama/der-roman-herzkasper-von-julia-dankers-jeder-kann-mit-jedem-gluecklich-sein-d11909.html


Zitat zum daily book blog heute :
"Jeder Mensch hat Ecken und Kanten,auch wenn es um die Beziehung von zwei jungen Frauen geht. Ich wollte zeigen, dass jeder mit jedem glücklich werden kann - unabhängig vom Geschlecht"
Julia Dankers.




Keine Kommentare:

Kommentar posten