24 November 2013

Christina Lamb, Malala Yousafzai - Ich bin Malala - Lesen macht klug und schoen 1075

Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft
Christina Lamb, Malala Yousafzai - Ich bin Malala
Autobiografie



















Droemer Knaur
ISBN: 978-3-426-27629-7€ 19,99
hier bestellen (Ab 25€ ist der Versand kostenfrei)

Ihre Geschichte sorgte international für Erschütterung: Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg von Taliban-Kämpfern überfallen und brutal niedergeschossen. 
Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. 
Obendrein führte sie für die BBC ein vielbeachtetes Blog-Tagebuch über ihren Alltag unter den Islamisten. 
Damit war ihr Todesurteil gefällt. Die Kugel traf Malala aus nächster Nähe in den Kopf; doch wie durch ein Wunder kam das mutige Mädchen mit dem Leben davon. 
Schon hat sie erklärt, dass dieser Anschlag sie nicht davon abhalten wird, auch weiterhin für die Rechte von Kindern, insbesondere Mädchen, einzutreten. 
Für ihr außergewöhnliches Engagement wurde Malala für den Friedensnobelpreis nominiert. Dies ist ihre Geschichte.


Malala Yousafzai, geboren 1997, wurde von klein auf von ihrem Vater Ziauddin gefördert und dazu ermutigt, sich für die Rechte von Mädchen einzusetzen. Ziauddin Yousafzai leitete selbst eine Schule im pakistanischen Swat-Tal – und missachtete damit das Verbot der Taliban. Malala lebt heute mit ihrer Familie in England, wo sie sich von ihren schweren Verletzungen erholt. Seit März 2013 geht sie in Birmingham wieder zur Schule. Im September 2013 erhielt sie den Internationalen Friedenspreis für Kinder und im Dezember 2013 wird Malala mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit geehrt.http://de.wikipedia.org/wiki/Malala_Yousafzai
http://malalayousafzaibbcblog.blogspot.fr/


Bild in Originalgröße anzeigen
Christina Lamb ist eine international anerkannte Korrespondentin und berichtet seit 1987 über Pakistan und Afghanistan. Sie hat in Oxford und Harvard studiert und bereits fünf Bücher veröffentlicht. Für ihre Arbeit erhielt sie zahlreiche Preise, draunter allein fünf Mal die Auszeichnung als Britain's Foreign Correspondent of the Year oder den Prix Bayeux, Europas rennommierteste Auszeichnung für Kriegsberichterstatter. Derzeit schreibt Christina Lamb für die "Sunday Times" und lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in London sowie in Portugal. 
http://christinalamb.net/pages/aboutme.html

'Like' to congratulate #Malala Yousafzai who has today received the #Sakharov Prize. Read more @ http://epfacebook.eu/aVJ. What should Parliament do to promote human rights?





Presse:
Vor ihrem Mut habe ich großen Respekt. Mich interessiert aber auch, was Menschen antreibt, Frauen gewaltsam Bildung zu verbieten. Malalas Geschichte gewährt Einblicke in die fremde Kultur."
EMOTION, 01.10.2013



"Die kleine große Heldin aus dem nordpakistanischen Swat-Tal lässt sich nicht einschüchtern: Sie fordert das Recht auf Bildung für alle."
FOCUS, 07.10.2013

"Die mutige Stimme der Bildung"
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 11.10.2013

"Der mutigste Teenager der Welt"
BILD, 08.10.2013

"Das Swat-Tal in Pakistan: Hier schossen die Taliban einem Mädchen eine Kugel in den Kopf. Es überlebte und wurde berühmt. Wer hier zur Schule geht, riskiert sehr viel."
SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 08.10.2013

"Das Buch ist ein Spagat zwischen den naiven Gedanken einer Jugendlichen, die ihren Attentätern zurufen möchte: 'Okay, erschieß mich, aber hör mir erst zu. Was du tust, ist falsch. Ich bin nicht gegen dich persönlich, ich will nur, dass jedes Mädchen zur Schule geht', und den hohen Erwartungen des Publikums, das in ihr eine Friedensbringerin sieht. Man ist geneigt, ihr zu wünschen, dass sie den Friedensnobelpreis nicht bekommt. Damit sie das Mädchen sein kann, 'das für Bildung kämpft'."
FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG, 09.10.2013

"Sie war die Stimme der Mädchen im Tale der Taliban. Und es kostete sie fast das Leben."
MÜNCHNER MERKUR, 11.10.2013




"Die Biografie von Malala Yousafzai ist eine authentische und eindrucksvolle Geschichte. In dem Buch wird ein mutiges und außergewöhnliches Mädchen beschrieben."
KYFFHÄUSER NACHRICHTEN, 12.10.2013

"Niemand hat das Recht auf Bildung so knapp, so einprägsam und überzeugend zusammengefasst wie Malala Yousafzai, die tapferste Schülerin der Welt."
Ein sehr mutiges Mädchen mit einen tollen Vater, davon müsste es viel mehr geben, ein Einblick in das Leben von jungen Mädchen/ Frauen schikaniert , gefoltert, ermordet von den fanatischen moslemischen Hisbollah, die allen weiblichen Wesen die Bildung absprechen. Malala ein Mädchen geht seinen Weg!
BARBARA NAGEL, 19.10.2013



Zitat zum daily book heute:
"There was a time when women activists asked men to stand up for their rights. But this time we will do it by ourselves. I am not telling men to step away from speaking for women’s rights, but I am focusing on women to be independent and fight for themselves. So dear sisters and brothers, now it’s time to speak up. So today, we call upon the world leaders to change their strategic policies in favour of peace and prosperity. We call upon the world leaders that all of these deals must protect women and children’s rights. A deal that goes against the rights of women is unacceptable."
"Es gab Zeiten, in denen Aktivistinnen Männer baten für ihre Rechte einzutreten. Aber jetzt machen wir das selbst. Ich fordere nicht, dass die Männer nicht für Frauenrechte eintreten sollen, aber ich konzentriere mich auf Frauen damit sie unabhängig werden und fuer sich selbst kämpfen. Also, liebe Schwestern und Brüder, jetzt ist die Zeit die Stimme zu erheben. Heute rufe ich alle Führer diese Welt auf alle Verhandlungen zum Schutz der Rechte von Frauen und Kindern zu richten. Ein Abkommen, das sich gegen die Rechte von Frauen richtet ist unakzeptabel."
Malala Yousafzai

video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen